Der Aktienbutler findet auch in der Korrektur die richtigen Titel

"3,83% Rendite im Mai 2020 mit dem aktivem Risiko Management"

Hier sehen Sie eine Beispielberechnung, wie sich Ihr Konto dank des Aktienbutlers hätte entwickeln können:

(*) Aktives Positionsmanagement
AktieLong/ShortLaufzeitTageStop %Rendite %Rendite €
XRXSHORT01.05 - 22.05.20 (*)217.0010.81 216.20€
VOW3SHORT01.05 - 25.05.20 (*)245.672.42 48.40€
GSSHORT01.05 - 20.05.20 (*)195.000.42 8.40€
WYNNSHORT04.05 - 20.05.20 (*)166.00-6.00 -120.00€
DBKSHORT01.05 - 29.05.20 (*)288.506.85 137.00€
SDFSHORT04.05 - 25.05.20 (*)217.504.67 93.40€

Der Monat Mai gehört saisonal zu den schlechtesten Monaten. Daher hat der Aktienbutler für diesen Monat lediglich SHORT Aktien gehandelt. Die positive Rendite konnte allerdings nur aufgrund eines guten Stop Manangements erzielt werden. Jedoch haben wir in den vom Aktienbutler vorgeschlagenen Aktien Titel gefunden, die ein starkes Momentum auch in Richtung Süden aufwiesen.

Bei Xerox (XRX) erfolgte der Einstieg erst am 8.5, da sich unser Einstiegssetup nicht vorher zeigte. Nach dem Einstieg ging es rasch nach unten, sodass wir unseren Stop Loss schon nach wenigen Stunden deutlich reduzieren konnten. Die nächsten 2 Tagen verliefen wie ein Traum eines Short Traders. Häufig werden solche Träume jedoch abrupt beendet und der Alptraum setzt ein. So auch hier! Ich hatte bereits im Wochenausblick auf die Kraft der Rede eines US Notenbank Chefs verwiesen. Diese sollte seine Wirkung nicht verfehlen. Wir haben daraufhin am Montag den 18.5 unseren Stop Loss bei XRX noch einmal stark nachgezogen. Über ein nicht bestätigtes Hoch der letzten Stunden. Bereits die Eröffnung mit großem Gap Up hat unsere SL Order dann auch ausgeführt. Trotzdem konnte ein Gewinn von mehr als 10% erreicht werden. Bis zum Ende des Anlagezeitraumes wäre unser Gewinn deutlich geringer ausgefallen.

Volkswagen (VOW3) war der nächste Short Kandidat auf unserer Liste. Die Ausführung erfolgt am 11.5. Und auch hier konnten wir unsere Position bereits nach einigen Stunden nahezu bei Break-Even absichern. In diesen volatilen Zeiten ein absolutes Muss! Der weitere Verlauf sah eine V-Formation vor, bei der wir keine Möglichkeit hatten, eventuell Gewinne frühzeitig abzusichern. Daher haben wir, nach dem selben Vorgehen (XRX), den Stop Loss am 18.5 auf das letzte nicht bestätigte Hoch auf Stundenbasis nachgezogen. Mit Gap Up am 18.5 wurde Volkswagen ebenfalls ausgestoppt. Der Gewinn: 2,42%! Ohne aktives Stop Management wären wir hier bei Plus Minus Null rausgekommen. Hierzu reicht ein einfaches Stop Loss Management auf Stundenbasis aus.

Der Einstieg bei den Goldmänner von Goldman Sachs (GS) wurde am 6.5. ausgeführt. Die ersten Tage lief der Kurs hier noch gegen uns in nördliche Richtung. Dann startete auch bei GS der Kursrutsch. Starkt Bewegung über 2 Tagen nach unten, ohne dass es zwischendurch einmal eine Erholung gab. Diese hätten wir natürlich gerne für eine Gewinnabsicherung verwendet. So lief GS ähnlich wie die Vorgänger nach oben. Absicherung am 18.5. mittels Stop Loss auf ca. 3% Gewinn. Gap Up Ausführung des Stops bei einem Gewinn von 0,42%. Ohne Eingreifen wäre wir bei GS mit ca. -2% rausgegangen.

Wynn Resorts (WYNN) wurde erst am 11.5. ausgeführt, da sich vorher unser Einstiegssetup nicht gezeigt hatte. Dafür ging es gleich schnell nach unten was uns zu dem Zeitpunkt natürlich gefreut hat. Im Tief auf bis zu -12%! Bei dieser Aktie haben wir uns, entgegen des allgemeinen Vorgehens Gewinne abzusichern, die Aktie weiter laufen zu lassen. Warum? Das sehr starke Momentum erschien uns ein gutes Kriterium zu sein. Weit gefehlt! Im Rückwärtsgang stieg die Aktie bis auf Einstiegskurs zurück. Am Ende steht ein Verlust von -6% zu Buche.

Die Deutsche Bank (DBK) gehört schon seit Jahren zu den Titeln, die wir auf der Short Seite handeln. Der Einstieg erfolgt am 6.5 zu leicht höherem Kurs, als das zwischenzeitliche Tief bei 6,34. Zunächst lief DBK seitwärts, bis am 13.5 die Talfahrt begann. Mit dieser konnten wir den Stop Loss bereits um die Hälfte reduzieren. Die Position war mittlerweile ja in den Gewinn gelaufen. Hier zeigte sich jeden Tag eine Möglichkeit, den Stopp Loss weiter nachzuziehen. Dadurch konnten wir die Absicherung am 14.5 auf einen Gewinn von 6,84% absichern. Diese Stop wurde dann auch gleich ausgeführt, beschehrt uns allerdings einen satten Gewinn. Nach dem Verlust bei WYNN natürlich ein guter Trade zum Ausgleich. Hier haben wir lediglich das Stop Management der Aktienbutler Strategie auf Stundenbasis angewendet.

Mit K+S (SDF) haben wir ebenfalls schon einige Erfahrung als Short Titel sammeln können. Nach dem Einstieg am 5.5 ging es zunächst einmal seitwaärts. Die initiale Bewegung in den Gewinnbereich erfolgte am 8.5. Mit dieser konnten wir den Stopp Loss halbieren und sahen uns in den nächsten Tagen ausschließlich in der Gewinnzone. Weitere Optionen den Stop Loss nachzuziehen ergaben sich am 12. und 14.5. Sodass am Ende ein Gewinn von 4,67% mit einfachem Stop Management auf stundenbasis eingefahren werden konnte.

Mit ein wenig Disziplin und einem guten Handelsplan hätte der Monat Mai ebenfalls positiv abgeschlossen werden können. Voraussetzung hierfür ist eine gute Positionierung beim Einstieg. Ohne Eingreifen am 18.5 wäre das Ergebnis immer noch leicht positiv.

Einzelner Markt

Originalpreis 149 €

99 €/ Monat

  • Saisonale Auswertungen zu den Märkten
  • DAX, MDAX und TECDAX
  • Alle 4 Wochen Webinar zum Aktienbutler
  • NEU: Mit Auswertungen über 1 und 2 Monate
  • Maximal 10 Aktien pro Auswertung
  • Unbegrenzte Anzahl an Aktien
  • Einsteigerkurs Von 0 auf Trading  kostenlos dazu

US + Deutscher Markt

Originalpreis 199 €

119 €/ Monat

  • Saisonale Auswertungen zu den Märkten
  • S&P500, Nasdaq
  • DAX, MDax und TECDAX
  • Wechselnde Anlagezeiträume
  • Alle 4 Wochen Webinar zum Aktienbutler
  • NEU: Mit Auswertungen über 1 und 2 Monate
  • Unbegrenzte Anzahl an Aktien pro Auswertung
  • Einsteigerkurs Von 0 auf Trading kostenlos dazu
NEU: 2M Auswertungen

Alle Märkte + Coaching

Originalpreis 899 €

599 €/ Monat

  • Saisonale Auswertungen zu den Märkten
  • S&P500, Nasdaq
  • DAX, MDax und TECDAX
  • Alle Leistungen des Top Deal Angebots + INDIVIDUAL COACHING
  • 1 Stunde pro Monat Individual Coaching mit den Coaches des Aktienbutler Teams
  • Vereinbare jeden Monat einen neuen Termin
  • Bespreche Deine Themen und Trades mit den Coaches des Aktienbutler Teams!

Testen Sie den Aktienbutler jetzt 7 Tage kostenlos!