Der Aktienbutler 11 Monate im Plus geschlossen

"2,16% Rendite - Welche Aktien im November handeln?"

Hier sehen Sie eine Beispielberechnung, wie sich Ihr Konto dank des Aktienbutlers hätte entwickeln können:

(*) Aktives Positionsmanagement
AktieLong/ShortLaufzeitTageStop %Rendite %Rendite €
JSTLONG01.11 - 10.11.20105.008.49 169.80€
ATVISHORT05.11 - 19.11.20145.506.11 122.20€
KHCSHORT01.11 - 23.11.20225.006.10 122.00€
SGLSHORT10.11 - 16.11.2064.91-4.91 -98.20€
HPESHORT11.11 - 26.11.20 (*)155.00-5.00 -100.00€

Der November gehört zu den besten saisonalen Monaten des Jahres. Nach dem Oktober ist dieser gerade im Deutschen Markt der beste Monat. Und auch in den USA startet gerade im November die beste saisonale Phase, die sich bis in den Mai nächstes Jahr ziehen soll. Ob es tatsächlich so kommen wird, lasse ich bewusst offen. Die Übertreibungen dieses Jahr waren so extrem, wie wir es vorher noch nie gesehen haben. Es bleibt also spannend! Wir haben im November 5 Aktien gehandelt. Dabei waren wir um die US-Wahl noch sehr zurückhaltend und einige unserer Orders wurde leider nicht ausgeführt, wie z.B. Align Technologies und Shop Apotheke. Bei letzterem kam unser kurz vor Veröffentlichung eine Corona Vaccine News von Pfizer/BioNTech dazwischen. Der Trade hätte, zugegeben mit sehr viel Glück, fast 20% gebracht

Mit Jost Werke (JST) haben wir gleich am Anfang des November einen schönen LONG Trade gemacht. Der Titel aus dem SDAX hatte vorher eine ordentliche Korrektur absolviert und beendete diese über dem EMA 200. Grund genug für uns am 30.10 über dem Hoch der Tageskerze einzusteigen. Die Order wurde direkt am nächsten Tag ausgeführt und kannte danach kein Halten mehr. Unser Take Profit bei 8.49% wurde direkt angesteuert und ausgelöst. Bei dem kurzen Anlagezeitraum von gerade einmal 10 Tagen eine super Performance. Am Ende des Anlagezeitraumes wäre die Performance auch nicht viel besser gewesen. Wir sind mit 8,49% sehr zufrieden!

Activision (ATVI) ist ein Kandidat auf der SHORT Seite im November. Eingestiegen sind wir hier 05.11 unter dem Tief der Tageskerze, die von unserer abwärtsgerichteten Trendlinie abgeprallt war. Die Trading Idee sollte sich als korrekt herausstellen. Der 09.11 war so volatil, dass unser Take Profit direkt ausgeführt wurde. Kurz darauf hatte ATVI die 10% Marke überschritten. Wir nehmen hier einen Gewinn von 6,11% mit und haben auch den ersten SHORT direkt ins Ziel gebracht.

Der Einstieg bei Kraft Heinz (KHC) erfolgt auf ähnliche Weise, wie zuvor bei ATVI. Wir haben unsere SHORT Order unter dem Tief des 04.11 eingestellt. Diese wurde direkt am Folgetag ausgeführt. Die folgenden Tage gings es mit hoher Volatilität eher seitwärts, bevor auch KHC am 10.11 unser Take Profit bei 6,1% erreicht wurde. Diese und die Order von ATVI waren beide zum richtigen Zeitpunkt ausgeführt worden. Ansonsten ging es im November ausschließlich bergauf. Für einen US Wahlmonat sehr ungewöhlich.

Der Einstieg SHORT bei SGL Carbon (SGL) erfolgte am 12.11 hauchdünn nach einer roten Tageskerze. Diese fiel unter unsere maßgebliche abwärts gerichtete Trendlinie zurück. Allerdings war kurz nach Ausführung Schluss mit der Bewegung nach unten. SGL startete einen Aufwärtstrend, den man lange nicht gesehen bei diesem Titel. Wir hatten hier den Einstieg zur falschen Zeit vorgenommen. Der US Nebenwerte Index Russel 2000 setzte zeitglich zum Höhenflug an. Und auch SGL gesellte sich dazu. Seit unserem Einstieg stieg SGL Carbon um über 30%! Gut, dass wir mit Stop Loss handeln und unser Risiko immer im Blick behalten. Hier müssen wir einen Verlust von 4,91% hinnehmen.

Unser Trade des Monats in "Aktienbutler serviert" erfolgt mit Hewlett Packard auf der SHORT Seite. Wir haben sehr lange warten müssen, bevor wir überhaupt in einen Trade hineinkamen. Es war eine ähnliche Ausgangssituation wie bei SGL Carbon, nur dass wir erst später an der 200 Tageslinie eine Einstieg erreicht haben. Nach einer schönen Umkehrkerze an der 200 Tageslinie gab es kurze Hoffnung auf tiefere Kurse. Doch eine Corona News hatte mal wieder unsere Bärenträume kaputt gemacht. Auch hier müssen wir einen Verlust hinnehmen von 5%.

Insgesamt haben wir 3 Gewinner und 2 Verlierer. Wobei wir bei den Gewinnern auch noch bessere Renditen erzielt haben, als bei den beiden Verlierern an Verlusten zu verbuchen war. Dies ist immer eine gewinnbringende Konstellation, die wir bereits seit Jahren erfolgreich einsetzen. Häufig stellen wir am Ende eines Monats fest, dass nicht die Super Performance Aktie die Rendite am Monatsende einbringt, sondern der Stop Loss, die Risikobegrenzung, die größere Verluste vermieden hat.

Einzelner Markt

Originalpreis 149 €

99 €/ Monat

  • Saisonale Auswertungen zu den Märkten
  • DAX, MDAX und TECDAX
  • Alle 4 Wochen Webinar zum Aktienbutler
  • NEU: Mit Auswertungen über 1 und 2 Monate
  • Maximal 10 Aktien pro Auswertung
  • Unbegrenzte Anzahl an Aktien
  • Einsteigerkurs Von 0 auf Trading  kostenlos dazu

US + Deutscher Markt

Originalpreis 199 €

119 €/ Monat

  • Saisonale Auswertungen zu den Märkten
  • S&P500, Nasdaq
  • DAX, MDax und TECDAX
  • Wechselnde Anlagezeiträume
  • Alle 4 Wochen Webinar zum Aktienbutler
  • NEU: Mit Auswertungen über 1 und 2 Monate
  • Unbegrenzte Anzahl an Aktien pro Auswertung
  • Einsteigerkurs Von 0 auf Trading kostenlos dazu
NEU: 2M Auswertungen

Alle Märkte + Coaching

Originalpreis 899 €

599 €/ Monat

  • Saisonale Auswertungen zu den Märkten
  • S&P500, Nasdaq
  • DAX, MDax und TECDAX
  • Alle Leistungen des Top Deal Angebots + INDIVIDUAL COACHING
  • 1 Stunde pro Monat Individual Coaching mit den Coaches des Aktienbutler Teams
  • Vereinbare jeden Monat einen neuen Termin
  • Bespreche Deine Themen und Trades mit den Coaches des Aktienbutler Teams!

Testen Sie den Aktienbutler jetzt 7 Tage kostenlos!